Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jagdfieber von Caballero1234
Eine Geschichte, die ich Euch empfehlen möchte
#1
Jagdfieber von Caballero1234

https://german.literotica.com/s/jagdfieber

Es gibt Geschichten, die hinterlassen einen bleibenden Eindruck.  Eine Geschichte, die bei mir unter Besonderes steht.

#Da ich diese Geschichte nicht selbst geschrieben habe gibt es hier nur den Link zu der Story.

Und "Alle Achtung" dem Autor, danke für diese Geschichte.

Jagdfieber
Caballero1234

Der Leitwolf hob den Kopf und ließ seinen Blick über die Herde schweifen, die sich nur wenige Meter von ihm und seinem Rudel entfernt befand.

Es würde einfach werden! So wie nahezu jeden Tag seit Beginn der heißen Jahreszeit. Es war als ob er lächeln würde und für einen Augenblick blitzten seine schneeweißen Zähne auf.

Beute war geradezu im Übermaß erschienen. Die letzten Strahlen der blutrot untergehenden Sonne übten geradezu eine magische Anziehungskraft aus. Überall wo es etwas zu Trinken gab, standen sie herum wie auf dem Präsentierteller. Dicht gedrängt, Körper an Körper. Ihre große Anzahl schien den einzelnen Individuen Sicherheit vorzugaukeln. Einige bewegten sich sogar völlig arglos am Rudel vorbei und wenn der warme Wind aus der entsprechenden Richtung kam, konnte er bisweilen den betörenden Duft einzelner Stücke riechen. Er schnupperte und unterdrückte den Wunsch, am liebsten sofort loszuschlagen.

Der Leitwolf wollte warten bis es dunkel wurde. Ein kurzer Blick zu seinen Gefährten mahnte die allzu Eifrigen zur Geduld. Die Zeit würde ihr Verbündeter sein und je länger die Nacht andauerte umso einfacher sollte es werden.

Nach einiger Zeit nickte er den anderen zu. Ein Zeichen, dass er sich entschieden hatte! Im Rudel rieb man sich vor Vorfreude die Hände!

Wieder grinste er, doch dieses Mal galt es nicht mehr den anderen Jägern. Er lächelte den Opfern, auf welche seine Wahl gefallen war, direkt ins Gesicht und diese ahnten wohl nicht, dass ihr heutiges Schicksal damit praktisch besiegelt war!

Er war keiner dieser hinterhältigen Räuber, die sich heimlich anpirschten. Im Gegenteil, seine Beute konnte ihn rechtzeitig sehen, hatte alle Zeit der Welt rechtzeitig die Flucht zu ergreifen. Doch das tat sie praktisch nie. Die Gefahr schien offenbar eine einzigartige Faszination auszuüben. Warum auch immer, die Opfer liebten jenen Nervenkitzel!

Es dauerte eine gewisse Zeit bis er ihre Aufmerksamkeit erregt hatte. Sie waren zu zweit und er hatte die ganze Zeit über kein männliches Exemplar ausmachen können, dass die beiden bei einem Angriff beschützen würde.

++++++

Tina schloss für einen Moment die Augen.

„Zum Wohl!"

„Warum waren wir nicht schon die letzten Tage hier?" fragte sie und rollte die Schultern im Takt der Musik. „Dazu kann man wenigstens Tanzen!"

https://german.literotica.com/s/jagdfieber


Viel Spass beim Lesen
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Joogie103 für diesen Beitrag:
  • praesi61, sommer
Antworten to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste